FANDOM


Don Ehlert (Brian Doyle-Murray) ist der rassistische und frauenfeindliche Besitzer vom Autohaus "Ehlert Motors" und bis zur vierten Staffel der Arbeitgeber von Frankie. Er ist verheiratet, seine Frau verlässt ihn aber, weil er zu viel mit seinem Job beschäftigt ist. Er betrinkt sich oft während der Arbeit und liebt Sport. Er ist sehr altmodisch und setzt seine Mitarbeiter gerne unter Druck. Oft sorgt er für Konkurrenzkampf unter seinen Angestellten und droht jemanden zu feuern. Seine Angestellten müssen auch an vielen Feiertagen arbeiten.

In der vierten Staffel feuert er Frankie. Da sie es aber nie schafft, Autos zu verkaufen, häufig zu spät kommt und Dinge bei der Arbeit mitgehen lässt, überrascht das wenig. Während ihrer Arbeitszeit dort zeigte er oft seine frauenverachtende Haltung, ließ Frankie Kaffee machen und kochen und ging automatisch davon aus, dass ihre Ideen weniger wert sind, weil sie eine Frau ist. Auch Bob, einem weiteren Mitarbeiter, nahm er oft nicht ernst, da er ihm nicht männlich genug war. Da Mike groß und männlich ist und auf Sport steht, verstand Ehlert sich allerdings gut mit ihm.